Geschäftsstelle des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS in Siegburg eingeweiht

WISSENschaf(f)t SPASS - Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.“ hat am 4. April 2016 offiziell seine Geschäftsstelle in Siegburg eröffnet. Neben den Mitgliedern des Steuerkreises des Fördervereins nahmen Landrat Sebastian Schuster, Kreiswirtschaftsförderer Dr. Hermann Tengler und Bürgermeister Franz Huhn an der Einweihung der Büroräume teil, die dem Verein von Stefan Hagen, Geschäftsführer der Hagen Consulting & Training GmbH und Gründungsmitglied von „WISSENschaf(f)t SPASS“, für diesen Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Der Förderverein „WISSENschaf(f)t SPASS“ wurde im August 2015 von Vertretern der IHK Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam mit regionalen Unternehmen und dem Deutschen Museum Bonn gegründet, um sich für den Erhalt der einzigen Zweigstelle des weltberühmten Deutschen Museums außerhalb Bayerns einzusetzen, dem eine große Bedeutung als außerschulischer Lernort für die gesamte Region zukommt. Mit viel Kreativität und Experimentierlust trägt diese Einrichtung in hervorragender Weise dazu bei, die Inhalte der MINT-Berufe vor allem für Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen. Vor allem vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Fachkräftemangels ist das Deutsche Museum Bonn für die Wirtschaft in der Region seit langem ein starker Partner, der eine Brücke zwischen Universität, Wissenschaft und Wirtschaft bildet.

„Den Fortbestand des Deutschen Museums zu sichern ist eine Aufgabe für die gesamte Region“, so Stefan Hagen. „Um dies zu unterstreichen, wurde die Geschäftsstelle des Fördervereins ganz bewusst in Siegburg angesiedelt.“ Das Ziel des eingetragenen Vereins „WISSENschaf(f)t SPASS“ ist es, die künftige Finanzierung des Deutschen Museums Bonn auf eine zusätzliche privatwirtschaftliche Säule zu stellen. Seit seiner Gründung ist der Förderverein bereits auf fast 100 Mitglieder angewachsen, unter denen sich viele namhafte Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen wie beispielsweise die Firma GKN, das Forschungszentrum caesar oder die Volksbank Bonn-Rhein-Sieg befinden. Als Schirmherr engagiert sich der bekannte Physiker, Moderator und Fernsehjournalist Ranga Yogeshwar für die Ziele des Vereins.

Zu den Erfolgen, die der Förderverein mit Hilfe seiner Mitglieder bereits erzielen konnte, zählen beispielsweise der Austausch der gesamten Lichtanlage des Deutschen Museums Bonn durch kostensparende LED-Beleuchtung der Firma LEDeXCHANGE, die Entwicklung eines „MINTFührerscheins“ für zukünftige Facharbeiter sowie die gemeinsam mit dem VDI gestartete Veranstaltungsreihe „Technik schafft Zukunft“ für Industrieunternehmen, Handwerksbetriebe und Schulen. Diese Maßnahmen sind Teil einer Fünf-Säulen-Strategie zu einer verstärkten Ausrichtung des Deutschen Museums Bonn als „WissensWerkstatt für die Region Rheinland“ unter Einbindung der lokalen Wirtschaft und des Handwerks.

Pressemitteilung zum Download

 

Zurück