Minister Pinkwart als herausragender Förderer von WISSENschaf(f)t SPASS ausgezeichnet

Bild: DLR

 

Aus Anlass der Eröffnung der Veranstaltung "Industrie im Dialog: Mit Raumfahrt die Zukunft gestalten" erhielt Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, am 12. Februar 2019 im Deutschen Museum Bonn eine besondere Auszeichnung. Antonio Casellas, Vorsitzender des Vereins „WISSENschaf(f)t SPASS - Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.“ überreichte dem Minister den Award als besonderer Förderer des Vereins und des Deutschen Museums Bonn. Casellas dankte dem Minister für seine besondere Unterstützung der „WissensWerkstatt im Rheinland“. „Mit dem nun schon dritten Besuch innerhalb weniger Monate haben Sie deutlich gemacht, dass Ihnen der Erhalt des Hauses am Herzen liegt, das als Erlebnis-Museum Menschen aller Altersklassen und mit allen Bildungsunterschieden für Technik, Naturwissenschaften und Innovationen begeistert“, sagte Antonio Casellas. „Sie unterstützen damit die Unternehmen im Rheinland bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften, ein wichtiger Standortfaktor für Industrie, Gewerbe, Dienstleister und andere Arbeitgeber. Sie haben sich damit in unserer Wahrnehmung als ein wahrer Kümmerer für die Wirtschaft in NRW ausgezeichnet“, so Casellas. Minister Pinkwart bedankte sich für die Auszeichnung. Er sei ein Freund des Hauses und bemühe sich, eine Neukonzeption des Deutschen Museums Bonn zu erarbeiten und eine Förderung durch das Land zu ermöglichen. Gegenwärtig würden mehrere Wege geprüft.

Pressemitteilung zum Download

Zurück